Virtual Campus

Virtual Campus

Mit interaktiven Kompakttrainings, Webinaren und Online BarCamps bieten wir Ihnen kompakte Formate zu den zentralen Herausforderungen der virtuellen Zusammenarbeit, z. B.:

Was läuft anders bei der virtuellen Kommunikation?
Wie damit umgehen, wenn wichtige Informationen zur sozialen Orientierung fehlen?
Wie vermeidet man Missverständnisse und Fehlinterpretationen?

Ziel: Die Teilnehmer*innen machen sich die besondere Situation der virtuellen Kommunikation bewusst und entwickeln erfolgreiche Strategien im Umgang mit den reduzierten Informationsquellen.

Inhalte

  • Fünf Faktoren der digitalen Exzellenz
  • Beispiele und Praxistipps für erfolgreiche virtuelle Kommunikation
  • Diskussion und Bearbeitung von Fallstudien
  • Reflektion des eigenen Erlebens im virtuellen Raum

Methoden

Wir arbeiten in einer interaktiven Modellwerkstatt. Mit einem effektiven Wechsel aus Impulsinputs, Demonstrationen, Erfahrungsaustausch und Übungen zu aktuellen Praxisfragen der Teilnehmer*innen sowie Anregungen zur Selbstreflexion.

Wie meistere ich die Herausforderungen der virtuellen Zusammenarbeit?
Wie organisiere ich mich sinnvoll und bleibe motiviert im Home-Office?
Wie bleibe ich mit dem Team verbunden trotz räumlicher Distanz?

Zielgruppe des dreistündigen Webinars sind MitarbeiterInnen, die sich zunehmend mit den Herausforderungen von Home-Office und virtueller Zusammenarbeit konfrontiert sehen und sich darin professionalisieren wollen.

  • Die Teilnehmer*innen kennen Erfolgsfaktoren für eine wirksame virtuelle Kooperation.
  • Sie können unterschiedliche Medien situations- und zielgerichtet einsetzen und virtuelle Meetings interaktiv mitgestalten.
  • Sie reflektieren ihr Verhalten im Home-Office und in der virtuellen Zusammenarbeit und entwickeln das dafür passende Mindset.

Inhalte

  • Zielgerichtete Medienauswahl und digitales Kontaktmanagement
  • Selbstorganisation und Selbstdisziplin
  • Sinnvolle Absprachen und Vereinbarungen
  • Metareflektion und Feedback zur virtuellen Kooperation
  • Persönlicher Lerntransfer

Methoden

Wir arbeiten in einer interaktiven Modellwerkstatt. Mit einem effektiven Wechsel aus Impulsinputs, Demonstrationen, Erfahrungsaustausch und Übungen zu aktuellen Praxisfragen der Teilnehmer*innen sowie Anregungen zur Selbstreflexion.

Wie kann ich Vertrauen und Motivation schaffen bei eingeschränkter Kommunikation?
Welches Mindset brauche ich?
Welches Medienset ist wann und wofür sinnvoll?
Welche Spielregeln und Rituale muss ich beherrschen, um die räumliche Distanz sinnvoll zu überbrücken?

Zielgruppe sind Führungskräfte und Projektverantwortliche, die sich als Virtual Leader professionalisieren wollen.

Ziele des dreistündigen Webinars:

  • Die Teilnehmer*innen erleben die wichtigsten Erfolgsfaktoren für eine wirksame virtuelle Führung.
  • Sie können unterschiedliche Medien situations- und zielgerichtet einsetzen,
  • virtuelle Meetings interaktiv gestalten und
  • ihre Mitarbeitenden aus der Ferne individuell führen.
  • Sie reflektieren ihre Rolle als Virtual Leader und entwickeln neue Möglichkeiten im Umgang mit Gruppen und Teams.

Inhalte

  • Challenge of Virtual Leadership
  • Zielgerichtete Medienauswahl
  • Digitales Kontaktmanagement
  • Unterschiedliche Persönlichkeiten (Bedürfnisse) digital führen
  • Interaktive virtuelle Meetings gestalten
  • Metareflektion Virtual Communication
  • Persönlicher Lern- und Praxistransfer

Methoden

Wir arbeiten in einer interaktiven Modellwerkstatt. Mit einem effektiven Wechsel aus Impulsinputs, Demonstrationen, Erfahrungsaustausch und Übungen zu aktuellen Praxisfragen der Teilnehmer*innen sowie Anregungen zur Selbstreflexion.

Was läuft anders im virtuellen Coachings?
Wie entsteht eine tragfähige und vertrauensvolle Arbeitsbeziehung?
Womit fördere ich Zentrierung, Fokussierung und Erlebnsiorientierung ?

Ziele: Die Teilnehmer*innen kennen Möglichkeiten und Grenzen im virtuellen Coaching, machen sich die besondere Situation der virtuellen Kommunikation bewusst und loten aus, wie sie diese Möglichkeiten für sich als Coach nutzen wollen.

Online lernen: Sie erleben und reflektieren die Möglichkeiten und Grenzen der  Prozessgestaltung im virtuellen Raum.
Techniklösungen kennenlernen: Sie erhalten einen Überblick über mögliche digitale Tools und erfahren, wie sie Ihre bereits vorhandene Technik inklusive Tablet und Smartphone sinnvoll im Coaching einsetzen können.
Individueller Methodenkoffer: Sie entwickeln eine Vorstellung davon, wie Sie eigene Coaching-Methoden im digitalen Format umsetzen wollen.
Eigenes Remote-Coaching-Profil: Sie klären für sich, wie Sie als Coach im digitalen Kontext agieren wollen.
Individuelles Feedback: Sie erhalten praxisnahe Impulse und individuelles Feedback durch die Trainerin und die Kolleg*innen.

Inhalte

1. Baustein (3 Stunden inkl. 15 Minuten Pause)

  • Unterschiede zwischen Coaching remote und in Präsenz
  • Online-Netiquette & technische Voraussetzungen
  • Visualisierungsmöglichkeiten
  • Reflektion des eigenen Erlebens im virtuellen Raum

2. Kollegiale Lernphase mit Transferaufgabe

3. Baustein (3 Stunden inkl. 15 Minuten Pause)

  • Erfahrungsaustausch Transferaufgaben
  • Erfolgsfaktoren und Hürden der Beziehungsgestaltung im virtuellen Coaching
  • Vor- und Nachbereitung von virtuellen Coachings
  • Standortbestimmung zur digitalen Coaching-Kompetenz

Methoden

Wir arbeiten in einem interaktiven Online-Training. Mit einem effektiven Wechsel aus Impulsinputs, Demonstrationen, Erfahrungsaustausch und Übungen zu Praxisfragen der Teilnehmer*innen sowie Anregungen zur Selbstreflexion.

Zur Teilnahme am Online-Training sind ein Laptop / PC mit Kamera und ein damit kompatibles Headset notwendig. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie zu den angegebenen Online-Seminarzeiten über stabiles WLAN verfügen.

Wir arbeiten exemplarisch mit dem Online-Tool Zoom.

Was ist der Unterschied zwischen „busy” und „produktiv”?
Wie kann man die endliche Ressource „Aufmerksamkeit” effektiv nutzen?
Wie kann man in virtuellen Zeiten gut für sich und eine gesunde Work-Life-Integration sorgen?

Ziel: Die Teilnehmer*innen reflektieren die eigene Situation in der virtuellen Arbeit, lernen die Stellschrauben für einen gesunden und produktiven Umgang mit sich kennen und stärken ihre Motivations- und Leistungsbereitschaft.

Inhalte

  • Energieräuber und Tankstellen für Motivation
  • Deep work – work less and achieve more
  • Aufmerksamkeit als endliche Ressource verstehen und nutzen
  • Selbstorganisation
  • Gesunde Strukturen schaffen

Methoden

Wir arbeiten in einer interaktiven Modellwerkstatt. Mit einem effektiven Wechsel aus Impulsinputs, Demonstrationen, Erfahrungsaustausch und Übungen zu aktuellen Praxisfragen der Teilnehmer*innen sowie Anregungen zur Selbstreflexion.


Stimmen zu unseren virtuellen Trainings

„Sympathisch, professionell und ‚auf den Punkt’.”
Constanze Bosse
intersoft AG, Unit Lead HR

„Der Online-Workshop Virtual Leadership vom Fischer-Epe-Team vermittelt Wissen, das für das Online-Führen guter Führungskräfte unerlässlich ist. Martin Reissmann und Heidi Dollansky verstehen es dabei, auf die ganz individuellen Fragen und Erfahrungen der Teilnehmenden einzugehen und ermöglichen dadurch einen intensiven und gewinnbringenden Austausch. Für meine Führungsarbeit war dieser Workshop sehr hilf- und erkenntnisreich.”
Martin Niemeyer
Radio Bremen, Personal, Honorare & Lizenzen / Abteilungsleitung